Frequently asked

QUESTIONS

Frequently asked questions

Was ist die WasserKiSS?


In der WasserKiSS bilden wir unsere Kinder nach dem SwimStars-Konzept des Deutschen Schwimm Verbandes aus. Dies sieht einen sukzessiven Plan vor, nach welchem in den ersten Schritten die Kinder zunächst an das Element Wasser gewöhnt werden, um zu lernen dem Element als solchem zu vertrauen. Darauffolgend werden die Kinder langsam an die vier Schwimmstile: Kraul, Rückenkraul, Brust und Delfin herangeführt. Die WasserKiSS hat also das Ziel die Kinder zum Sport- und Gesundheitsschwimmen heranzuführen.




Kann man mehrmals pro Woche in die WasserKiSS?


Zweimal die Woche zu kommen lohnt sich nur dann, wenn der zweite Kurs die Technikoptimierung Dienstags bei Petra ist. Andernfalls macht eine zweite Wasser-KiSS Stunde keinen Sinn und kann aufgrund der hohen Auslastung nicht gewährleistet werden.




Was ist SwimStars?


SwimStars ist ein Schwimmlernprogramm, das die Sicherheit und den Spaß im Wasser von Anfang an in den Vordergrund stellt und dabei anhand konkreter, methodischer
Übungsreihen die richtige Technik für Schwimmen als potentiellen Gesundheitssport
vermittelt.




Warum WasserKiSS?


Was sind die Unterschiede zwischen der WasserKiSS und einem konventionellen Schwimkurs? Während konventionelle Schwimkurse versuchen in möglichst kurzer Zeit den Kindern das Brustschwimmen mit Kopf über Wasser beizubringen hat die WasserKiSS ein anderes Ziel. Unser Ziel ist es den Kindern zunächst die Angst vor dem Wasser zu nehmen, weshalb die ersten Abzeichen ausschließlich der Wassergewöhnung dienen, allerdings sind hier auch schon Übungen eingebaut, welche den Kindern unbewusst die Bewegungsabläufe der Schwimmstile im Wasser beibringt und Ihnen gezielt die Angst vom Wasser nimmt. Erst wenn dies geschehen ist fangen wir an den Kindern die tatsächlichen Schwimmstile beizubringen. So kann es wirken, dass konvetionelle Schwimmkurse auf den ersten Blick erfolgreicher sind, auf lange Sicht jedoch lernen die Kinder bei uns mehrere verschiedene Schwimmstile und auch den Brustschwimmstil, bei welchem der Kopf unter Wasser genommen wird.




WasserKiSS und Schwimmverein / DLRG - was ist der Unterschied?


Der Unterschied zwischen unserer WasserKiSS und dem Schwimmverein oder auch der DLRG ist, dass wir unsere Kinder früher auf Ihrem Weg hin zu gutem Schwimmen abholen. Bei uns fangen die Anfängergruppen bei Nichtschwimmern an und beginnen mit einer systematischen Wassergewöhnung und dem Erlernen der Rohformen der verschiedenen Schwimmformen. Außerdem ist ein weiterer Unterschied, dass bei uns in einer Gruppe auch immer nur Kinder des gleichen Niveaus sind. Dies bietet den Vorteil, dass Kinder nicht so leicht demotiviert sind, da niemand wesentlich besser schwimmt als man selbst und lässt uns auch eine bessere Förderung zu.




Wie läuft das vor Ort im Schwimmbad ab?


Zunächst treffen wir uns etwa eine Viertelstunde vor Beginn der Unterrichtsstunde im Foyer des Sportbades. Um Viertel Vor erfolgt dann der Einlass der Kinder durch uns. Falls Sie als Elternteil Ihren Kindern beim Umziehen helfen müssen oder wollen, können Sie sich an der Rezeption des Bades melden und sich als Elternteil eines KiSS-Kindes zu erkennen geben. Sie erhalten dann einen kostenfreien Chip für eine Viertelstunde, damit sie Ihrem Kind auch beim Umziehen helfen können. Sollten Sie die Zeit von einer Viertelstunde überschreiten sind Sie selber für die Mehrkosten verantwortlich. Im Folgenden führen wir dann die Schwimmstunde mit Ihren Kindern durch. Zum Abholen läuft es wieder gleich, dass sie sich wieder einen viertelstunden Chip abholen können, und dann etwa fünf Minuten vor Ablauf der Stunde ins Bad zurück kommen können, um dann wieder Ihren Kindern beim Umziehen zu helfen.




Welche Abzeichen bekommt mein Kind und wann?


Gründsätzlich kann man sagen, dass wir immer zum Halbjahresende die Abzeichen abnehmen und bei Bestehen vergeben. Bei den Abzeichen handelt es sich, in der Schwierigkeit aufsteigend, um folgende: -Grün -Türkis -Blau -Schwarz -Rot -Gold Falls wir erkennen können, dass Ihr Kind in der zugeteilten Gruppe unterfordert ist, kann nach einem Termin in einer besser passenden Gruppe gesucht werden.




Wann kann mein Kind schwimmen?


Da wir nach dem SwimStars-Konzept, des Deutschen Schwimverbands arbeiten, lernen Ihre Kinder bei uns nicht sofort das Schwimmen, sonder werden erst in Ihrer Wasserlage unterrichtet und lernen Vertrauen zum Element Wasser aufzubauen. Schwimmen können Ihre Kindern dann mit dem Erlernen des schwarzen Abzeichens.




Was ist dieses Vorschwimmen?


Das Vorschwimmen ist eine erste Annäherung mit Ihren Kindern, um deren Schwimmfähigkeiten einschätzen zu können und in eine geeignete Gruppe einzuteilen.




Spielen die Kinder in der WasserKiSS auch?


Annäherungen und Übungen für die verschiedene Schwimmstile werden Ihren Kindern unter anderem auf spielerische Art und Weise beigebracht. Außerdem wird danach geschaut, dass zu Beginn und/oder zum Ende der Stunde hin den Kindern Freiraum gegeben wird, indem sie sich ausprobieren können.




Was passiert wenn sich mein Kind verletzt?


Zunächst wird versucht, das Verletzungsrisiko auf ein Minimum zu bringen. Da wir einen Hubboden zur Verfügung haben wird dieser immer so eingestellt, dass jedes nicht schwimmfähige Kind stehen kann. Außerdem weisen alle Übungsleiter eine Rettungschwimmerlizenz vor, welche auch einen Erste-Hilfe-Schein mit einschließt. Falls doch etwas passieren sollte, sind genug ausgebildete Trainer vor Ort um zu helfen und die Eltern werden informiert. Danach wird den Umständen entsprechend gehandelt.




Welche Qualfikationen haben die WasserKiSS-Trainer?


Alle WasserKiSS-Trainer weisen einen DLRG Rettungsschwimmer Silber Schein vor, welcher auch mit einem Erste-Hilfe-Scheinberbunden ist. Außerdem ist jeder Übungsleiter in Besitz eines Trainerscheins oder befindet sich in der Trainerausbildung.




Mein Kind hat das Seepferdchen. Ist die WasserKiSS überhaupt das Richtige?


Falls Ihr Kind Spaß am Sport im Wasser hat, dann auf jeden Fall. Denn wir bilden unsere Kinder in den vier Schwimmstilen Kraul, Rückenkraul, Brust und Delfin aus, also gibt es für Ihr Kind noch viel zu lernen. Außerdem ist unser Ziel den Kindern das Brustschwimmen, auch mit Kopf unter Wasser, beizubringen, was für die Abzeichen im Schwimmbad nicht erforderlich ist. Des Weiteren wird in unseren anspruchsvolleren Gruppen in einem höheren Volumen gearbeitet, bis zu 400 Meter sauberes Brustschwimmen am Stück.




Mein Kind möchte schwimmen lernen, wann, wo und wie können wir starten?


Derzeit sind alle unsere WasserKiSS-Gruppen im neuen Sportbad voll belegt. Eine Warteliste gibt es bei uns in der KISS für das Schwimmen nicht mehr. Um mit dem Schwimmen bei uns in der WasserKiSS zu starten, müsst Ihr Euch für einen Vorschwimm-Termin eintragen. Die nächsten Vorschwimmtermine werden im Februar 2020 stattfinden. Beim Vorschwimmen tragen wir Euch direkt für eine passende WasserKiSS-Gruppe ab dem 01.03.2020 ein. Abonniert doch unseren KiSS-Newsletter, dann bekommt Ihr frühzeitig mit, wenn die Anmeldung zum Vorschwimmen möglich ist. Dies wird Mitte Januar sein.